Fotos, Geschichten und Dolce Vita

Am Mittwoch, den 29.03.2023 hält Sebastian Schlagenhaufer einen Vortrag zu seinem Camera Minutera Projekt an der VHS in Unterhaching.

Kameratechnik, Geschichten, Menschen und Dolce Vita in Siena.

Weitere Infos hier: www.vhs-unterhaching.de

Sebastian Schlagenhaufer ist seit über 20 Jahren leidenschaftlicher Analogfotograf. Umso erstaunter war er, als er über den Begriff der Camera Minutera stolperte und noch nie zuvor davon gehört hatte.
Er recherchierte und war schnell gefesselt von dieser Art der Fotografie, die in den 1920er Jahren Einzug in das öffentliche Leben, überwiegend in Südeuropa hielt. Schlagenhaufer besorgte sich historische Materialien, ein passendes Objektiv aus dem Jahr 1927 und fertigte einen originalgetreuen Nachbau dieser auch Afghan Box genannten „Sofortbildkamera“ an, mit der man in weniger als zehn Minuten das fertig entwickelte Bild in der Hand hält.
Mit ihr reiste er für vier Wochen in die toskanische Stadt Siena und arbeitete dort als Straßenfotograf, lernte dabei Stadt und Leute kennen und erlebte auch manch kuriose Situation. Von diesen Erlebnissen auf und abseits der Piazza erzählt Schlagenhaufer in seinem humorvollen Vortrag!

Ausstellung in Grafing

Aktuell kann man einen Teil der Arbeiten, die in Siena entstanden sind, in einer Ausstellung in Grafing sehen. Die Galerie „Werkstatt 18“ von Reinhard Riederer zeigt Bilder und die Kamera. Am Samstag, den 11. Juni findet ein italienischen Abend unter dem Titel „Gschichtln, Fotos, Dolce Vita“ statt. Einlass ab 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr, Adresse: Marktplatz 18, 85567 Grafing.
Sebastian Schlagenhaufer berichtet dabei von Erlebnissen aus Siena und erzählt etwas zum geschichtlichen Hintergrund der Camera Minutera.

Bella Italia

Zwei ereignisreiche Wochen mit dem „Camera-Minutera“ Fotoprojekt liegen hinter Sebastian Schlagenhaufer.

Weitere Informationen zu diesem Projekt unter www.camera-minutera.com