Zwischen den Jahren ins Hofspielhaus

„Zwischen den Jahren“ – eine Art Duty-free Zone des Zeitmanagements, wenngleich damit selten etwas zwischen zwei Jahren gemeint ist, sondern etwas am Ende eines Jahres. So ist zum Beispiel der letzte Termin mit „Zwei Gulasch und zwei Seidl Bier“ für 2019 am 29. Dezember im Hofspielhaus. Also quasi zwischen den Jahren 2018 und 2020.

Restticktes gibt es noch hinter diesem Link…

ozedfTO

Im neuen Jahr dann stehen noch im Januar Glonn und Aubing auf dem Programm, gefolgt von Grafing und Kalteneck. Mehr Informationen unter www.zweiseidlbier.de

Da Hofa in Bad Endorf

Am 23. November spielen Sebastian Gassmann und Sebastian Schlagenhaufer das von der Presse sehr gelobte Programm „Zwei Gulasch und zwei Seidl Bier“ beim „Hubbi“ in Hemhof, bei Bad Endorf.

Hinter diesem Titel verbirgt sich ein Abend mit ausgewählten Liedern von Georg Danzer und Wolfgang Ambros. Mit zwei akustischen Gitarren verneigen sich die Grafinger Musiker vor dem Werk der Austropop-Größen und präsentieren Stücke von den Anfängen über diverse Kuriositäten bis hin zu den jüngeren Veröffentlichungen. Das musikalische Programm wird humorvoll um Details aus dem Leben der beiden österreichischen Ausnahmekünstler sowie Geschichten und Hintergründen zur Entstehung einzelner Titel ergänzt, die auch den Kenner noch überraschen!

Die Zuhörer dürfen sich auf einen abwechslungsreichen Abend jenseits des Mainstreams freuen.

weitere Infos unter www.zweiseidlbier.de

2Gulasch2Seidl-(14)

I gib mir, bin i sehr am Sand, a Infusion am Würstelstand!

Poetry beim MS City Slam

Die Regeln dieses Wettbewerbs sind ganz einfach: innerhalb eines festgelegten Zeitlimits von fünf Minuten ist alles erlaubt, was die Sprache möglich macht. Hilfsmittel wie Requisiten oder Musikinstrumente sind dabei nicht gestattet, nur seinen Text darf der „Slammer“ mit auf die Bühne nehmen. Bevorzugt werden humorvolle Inhalte vorgetragen, die meist einem ernsten Hintergedanken folgen und sich durch Vielschichtigkeit und Bezug zu aktuellen Themen auszeichnen.

Sebastian Schlagenhaufer ist am Samstag, den 16.11. mit am Start und hat Texte aus der Kurzgeschichtensammlung „Dreimal so laut“ dabei.

Weitere Infos unter www.theater-marktschwaben.de

NewYork2010- 063

MS City Poetry Slam

Geschichten zwischen Büchern

Am Freitag, den 8. November ist Sebastian Schlagenhaufer mit Texten und dem ein oder anderen Lied in der Bücherstube Slawik zu Gast.

Das Programm, anlässlich der Woche der unabhängigen Buchhandlungen ist vielschichtig und spannend zugleich:
Adalbert Mischlewski, Historiker und Theologe, hat aus seinem langen Leben Bewegendes und Interessantes zu erzählen, Claus Regnault, Rechtsanwalt und Musikkritiker der Ebersberger SZ, lädt mit seinen launigen Geschichten zum Zuhören ein, und Sebastian Schlagenhaufer bringt politischen Wortwitz „im wahrsten Sinne des Wortes“ zum Klingen.
Für hörenswerte Zwischentöne sorgt die Grafinger Musikerfamilie Sieben.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30, der Eintritt ist frei!

Foto:

Foto:

Gelungene Premiere!

Am österreichischen Nationalfeiertag und vor ausverkauftem Haus durften Sebastian Gassmann und Sebastian Schlagenhaufer eine gelungene Premiere ihres Programms „Zwei Gulasch und zwei Seidl Bier“ feiern. Nach gut zwei Stunden und etlichen Zugaben wurde die Arbeit des vergangenen Jahres belohnt – zahlreiche Proben, eine Fahrt nach Wien und viel Recherche in Autobiographien, Interviews und Videomaterial haben sich ausgezahlt.

Nachfolgend der Link zur Kritik der SZ:
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/ebersberg/zwei-grafinger-zelebrieren-austropop-poetisch-und-politisch

Impressionen vom Premiereabend:
(alle Bilder von Veronika Lankus)